Dosieren und Kleben

Motoman-Roboter zum Dichten, Dosieren, Nahtabdichten, Kleben und Kaschieren

Motoman-Roboter spielen ihre Stärken bei allen Bahnprozessen aus, deshalb sind sie auch für das präzise Auftragen von Kleberaupen besonders geeignet - hervorragende Bahntreue, Geschwindigkeitskonstanz und exaktes Bahnschaltverhalten.

Typische Anwendungen sind das Auftragen von flüssigen Dichtmitteln, Kleben oder Auftragen von Isolierschäumen.

Bei den meisten dieser Dosieranwendungen ist es einfacher, wenn der Roboter das Dosierwerkzeug nicht direkt bewegt, sondern das Werkstück unter einem stationären Dosierwerkzeug, um möglichst kürzere Zuleitungen und eine stabilere Medienversorgung der Dosiereinheit zu erreichen.

Nahtabdichten von Fahrzeugkarossen mit Motoman-Robotern

Beim Nahtabdichten mit dem Roboter kommt es auf eine gute Proportionalität zwischen Robotergeschwindigkeit und Dosiermenge an, um eine konstante Dicke und Höhe des Raupenauftrags zu halten, und zwar auch bei Umorientierungen des Roboter-handgelenks in den Ecken, wo die Achsgeschwindigkeiten sich sehr stark ändern. Yaskawa-Controller bietet Standard- und generische Schnittstellen zu den wichtigsten Marken von Dosiergeräten, einschließlich Dosierpistolen, Materialpumpen und Fluidregler-Controllern.

Zu den typischen Werkstücken für das Nahtabdichten zählen Fahrzeugkarosserien, Antriebsstrang- und Motorteile (Pumpen, Zylinderkopf), Fenster, elektrische Schalttafeln und, Leiterplatten und viele andere.

Nahtabdichten im Innenraum einer Autokarosserie erfordern Roboter mit sehr großen Reichweiten, die vibrationsfrei arbeiten - wie z.B. den Motoman GP20HL.

Dichtmaterial auftragen mit Motoman-Robotern

Die Robotersteuerung kommuniziert mit der Dosiersteuerung alle Anwendungsparameter, einschließlich Luftunterstützung, Zerstäubungsluft, mehrere Flüssigkeitsströme/Pistolen/Ausrüstung, geschwindigkeitsproportionale Steuerung und Antizipationsparameter.

Bei kleineren Werkstücken bewegen Roboter normalerweise die Dosierwerkzeuge. Größere Werkstücke werden in der Regel vom Roboter unter einem stationären Dosierwerkzeug bewegt, um die Fluidtransportleitungen kurz zu halten.

Dosieren mit kollaborativen Motoman-Robotern

Im Gegensatz zu vielen Cobots auf dem Markt sind kollaborative Motoman-Roboter der HC-Serie nicht nur für einfache Pick&Place Aufgaben gemacht, sondern bieten hervorragende Bahngenauigkeit für anspruchsvolle Dosier-Anwendungen.

Klebstoff auftragen mit Motoman-Robotern

Ein robotergestützter Klebstoffauftragsprozess kann dynamisch sein (Reinigen und Aktivieren des Klebebereichs, 1K/2K-Auftrag von Klebstoffraupen) und ist technologisch ähnlich wie das Auftragen anderer Raupen.

Nicht immer müssen Kleberaupen bahngenau aufgetragen werden - Roboter nehmen den Klebstoff von einem Klebstoffspender auf und pressen die Teile einfach zusammen. Ein einfacher Job für Standard-Motoman-Handlingroboter.

Dekoration von Werkstücken mit Motoman-Robotern

Bei der Dekoration wird eine dreidimensionale Schicht aus Klebematerial aufgetragen. Diese Anwendung könnte auch als additiver Herstellungsprozess klassifiziert werden.

Dekorieren und Personalisieren von Lebensmitteln

Motoman Handling-Roboter oder der Kollaborative Roboter HC10 mit zertifiziertem lebensmittelechtem Getriebefett (FGG Food Grade grease) sind ideale Kandidaten für die personalisierte Dekoration von Lebensmitteln, wie Lebkuchenherzen oder Kuchen. Wenn sich die Dekoration ständig verändert und sie in kleinen Losgrößen aufgetragen werden muss, sind kollaborative Roboter HC10 mit Handführung extrem leicht auch für ungeübte Bediener zu programmieren, und sie können einfach in die bestehende Arbeitsumgebung - ohne Schutzzaun - integriert werden.

Programmierung von Dosieranwendungen

Dosieranwendungen können auf verschiedene Weise programmiert werden:

  • Mit dem Handbediengerät - die YASKAWA Motoman-Softwarepakete enthalten viele hochentwickelte Softwarefunktionen für exakte Bahnschaltfunktionen und zur Steuerung des Dosierpumpenantriebs.
  • Offline - mit der Offline-Simulationssoftware MotoSim oder mit CAD/CAM Robotern und lackierspezifischen Softwarfe-Add-Ons.
  • Handführen (mit kollaborativen Robotern der Serie HC10/HC20) - schnelle und einfache Programmierung für kleine Losgrößen und häufige Programmanpassungen. 

 

Roboter auf Fahrbahnen

Mit Fahrbahnen aus unserem Zubehörprogramm (TSL) kann der Aktionsbereich des Roboters vergrößert werden. Die Fahrbahn wird mit der Roboterbewegung synchronisiert, d.h. die TCP-Bewegung wird unter Einbeziehung aller Roboter- und externen Achsen gesteuert. Mit einer 24 m-Achse können Sie also Nähte auf eine Länge von 24 m applizieren - ohne negative Nebeneffekte durch erforderliche Neupositionierung der Fahrbahn.

Die Bewegung von Roboters und Fahrbahn kann mit Hilfe der Motoman-Conveyor-Funktion perfekt mit einem sich bewegenden Förderband synchronisiert werden. Perfekte Nahtqualität - selbst wenn alles in Bewegung ist!