HMI

Professionelle Visualisierungswerkzeuge

smartPanels

smartPanels sind optimal für kleine bis mittlere Applikationen ausgelegt. Sie stehen für hohe Benutzerfreundlichkeit und Konnektivität. Ausgestattet mit Movicon 11 Standard, werden dem Anwender praktisch keine Beschränkungen hinsichtlich Tags, Screens, Rezepturen, Alarme etc. auferlegt.

Merkmale

  • Displaygrößen: 4,3”, 7”, 10”
  • 65k Farben
  • Prozessor: ARM Cortex-A8 1000 MHz
  • Schnittstellen: USB-A, Ethernet, RS232/422/485
  • Speicher: 512 MB RAM, 4 GB Flash (2 GB Anwenderspeicher)

Visualisierungssystem Movicon

  • Vektorgrafiken
  • Umfangreiche Symbolbibliothek
  • VBA-Unterstützung
  • Umfassende E/A-Treiber-Bibliothek (Variablenimport von der SPS möglich)
  • Leistungsfähiges Alarm- und Rezepturmanagement
  • Datenerfassung und –verarbeitung
  • Trendkurven und Archivierung von Prozessdaten als historische Daten
  • Umfangreiche Treiberbibliothek
  • Movicon Projektskalierbarkeit von HMI zur Scada-Plattform
  • Multilinguale Sprachunterstützung
  • Benutzerverwaltung
  • Remoteverwaltung für Fernwartung
  • Fernzugriff über Standard VNC-Client
  • Integrierter Ethernet TCP/IP-Networking
  • Integrierte AWL-Logik (Step5/Step7)
  • Einsetzbar auch in Kombination mit vielen Steuerungen anderer Hersteller
Mehr

professional Panels

HMI: professional Panels

Die VIPA Touch Panel Familie eignet sich für alle Einsatzbereiche in der Fabrik-, Prozess- und Gebäudeautomation. Die VIPA Touch Panels sind durch das Aluminiumdruckgussgehäuse mechanisch besonders robust. Mit der frontseitigen Schutzart IP65 bestehen diese Geräte auch in rauer Industrieumgebung.

Das Portfolio reicht vom 6,5“ TFT- bis zum 12“ TFT-Farbdisplay. Die kompakte Bauform ermöglicht den Einsatz der VIPA Touch Panels auch unter beengten Platzverhältnissen. Die Panels können sowohl horizontal als auch vertikal betrieben werden.

Merkmale

Displaygrößen: von 6,5” bis 12”

Displaytyp: TFT Color

Prozessor: XScale 800 MHz

Schnittstellen: RS232, RS485, RS422, MPI, PROFIBUS-DP-Slave, Ethernet RJ45, USB-A, USB-B (je nach Panelvariante)

Speicher: bereits integriert, sowie mit SD, MMC und CF Card erweiterbar

Inklusive VIPA PLCTOOL: (erlaubt Upload/Download des Programms von VIPA- und STEP7-basierenden Steuerungen, Auslesen des Diagnosepuffers, sowie das Starten und Stoppen der angeschlossenen CPUs ohne ein Programmiergerät zu verwenden)

Inklusive des Betriebssystems Windows Embedded CE 6.0 Professional und Visualisierungssystem Movicon

Visualisierungssystem Movicon:

Vektorgrafikeditor mit leistungsstarken und ansprechenden Symbolbibliotheken

Umfassende E/A-Treiber-Bibliothek (Variablenimport von der SPS möglich)

Leistungsfähiges Alarmmanagement

Multilinguale Sprachunterstützung

Stör- und Betriebsdatenerfassung mit Auswertemöglichkeit

Archivierung von Prozessdaten mit Trendkurven

Umfangreiche Treiberbibliothek

Projektskalierbarkeit von Movicon Basic-Systemen zur Movicon Scada-Plattform

Multilinguale Sprachunterstützung

Sichere und umfassende Benutzerverwaltung

Remoteverwaltung für Projektierung und Fernwartung

Fernzugriff über Standard VNC-Client möglich

Integrierter Ethernet TCP/IP-Networking

Integrierte AWL-Logik (STEP5/STEP7)

Natürlich auch in Kombination mit vielen Steuerungen anderer Hersteller einsetzbar

Mehr

Panel PC

Die Kombination aus Industrie PC mit modernsten Leistungsmerkmalen und einem Touch Panel mit optimalen Darstellungsmöglichkeiten erlaubt dem Anwender, hohe Leistung auf kleinstem Raum zu konzentrieren. Neueste Intel Atom-Prozessortechnologie, großer integrierter Arbeitsspeicher und Displayauflösungen bis hin zu Full HD beim 21,5“-Panel PC entsprechen dem aktuellen Stand der Technik. Wie die anderen Touch Panels von VIPA verfügen auch die Panel PCs über zahlreiche nützliche Schnittstellen. Die vorinstallierten Betriebssysteme Windows Embedded Compact 7 bzw. Windows Embedded Standard 7 entsprechen dem neuesten Stand in der PC-Welt. Bei der Visualisierung kann zwischen eigenen Programmen oder optional der neuesten vorinstallierten Movicon Visualisierung gewählt werden.

Merkmale

Displaygröße: 10,1“wide (16:10), 15,6“wide (16:9) und 21,5“ wide (16:9)

Displayauflösung: 1280x800 (10,1"), 1366x768 (15,6“) und 1920x1080 (21,5“)

Displaytyp: PCAP, Multitouch

Gehäuse: Metall

Prozessor: Intel Atom D2550 dualcore@1,86 GHz

Schnittstellen: 2x Ethernet (10/100/1000), 4x USB 2.0, 2x serial (RS232,RS422/RS485), Audio out

Speicher; Arbeitsspeicher 2GB

Betriebssystem und Anwenderspeicher: 16GB mit WES7, 2GB mit WEC7

Speicherkartensteckplatz: CFast

Betriebssystem: Windows Embedded Compact 7 oder Windows Embedded Standard 7

Visualisierung: optional Movicon 11 CE Standard vorinstalliert

Visualisierungssystem Movicon

Vektorgrafikeditor mit leistungsstarken und ansprechenden Symbolbibliotheken

Umfassende E/A-Treiber-Bibliothek (Variablenimport von der SPS möglich)

Leistungsfähiges Alarmmanagement

Multilinguale Sprachunterstützung

Stör- und Betriebsdatenerfassung mit Auswertemöglichkeit

Archivierung von Prozessdaten mit Trendkurven

Umfangreiche Treiberbibliothek

Projektskalierbarkeit von Movicon Basic-Systemen zur Movicon SCADA-Plattform

Sichere und umfassende Benutzerverwaltung

Remoteverwaltung für Projektierung und Fernwartung

Fernzugriff über Standard VNC-Client möglich

Integrierter Ethernet TCP/IP-Networking

Integrierte AWL-Logik (STEP5/STEP7)

Natürlich auch in Kombination mit vielen Steuerungen anderer Hersteller einsetzbar

Mehr

Zeilendisplays

HMI: Zeilendisplays

Zeilen-Displays werden für das Bedienen und Beobachten von Prozessparametern in Maschinen, Anlagen und Gebäuden verwendet.

TD 03 – Text Display

Das kompakte VIPA Text Display TD 03 zeigt über ein hintergrundbeleuchtetes LC-Display definierte Meldetexte an. Ein- und Ausgänge und Prozessparameter können durch die Folientasten gesetzt und geändert werden. Die Konfiguration der Meldungen und des Parameterbausteins erfolgt mit Hilfe des TD-Wizard von VIPA. Die Menüführung ist in Deutsch und Englisch wählbar. Das Text Display ist für den Einsatz in Verbindung mit VIPA CPUs 11x, 21x, 31x, 51x sowie den S7-300/400 CPUs von Siemens konzipiert.

OP 03 – Operator Panel

Das Operator Panel VIPA OP 03 eignet sich besonders zum Bedienen und Beobachten von Kleinanwendungen in Verbindung mit den VIPA CPUs 11x, 21x, 31x, 51x sowie den S7-300/400 CPUs von Siemens. Bis zu sieben OPs können an eine CPU und bis zu 2 CPUs an ein OP 03 über die MPI-Schnittstelle angeschlossen werden. Für das Verwalten und Bearbeiten von Betriebsmeldungen und Daten stehen 256 kByte Anwenderspeicher zur Verfügung. Die Projektierung erfolgt mit dem OP-Manager von VIPA oder ProTool von Siemens.

CC 03 – Commander Compact

Im VIPA Commander Compact CC 03 ist eine mit STEP7 von Siemens programmierbare SPS-CPU integriert. Neben dem 128 kByte Anwenderspeicher verfügt die CPU über 16/24/32 kByte Programm- und 24/32/40 kByte Ladespeicher (je nach Version). Zusätzlich sind je 16 digitale Eingänge und Ausgänge integriert. Der CC 03 ist mit bis zu vier 100V- oder 200V-Module erweiterungsfähig (max. werden 160 digitale Ein-/Ausgänge bzw. bis zu 32 analoge Ein-/Ausgänge unterstützt).

Merkmale

Hintergrundbeleuchtetes LC-Display

Parametrierbare Funktionstasten

MPI-Schnittstelle

Multilinguale Sprachunterstützung

Bedien- und projektierungsfreundlich

LED-Statusanzeige (CC 03)

Kompakte Bauform

Mehr